Wie man Tailwind während eines Straßenmarathons nimmt:

Es ist nicht ideal, wenn Du Deine Flasche während des Rennens nachfüllen oder 4 verschiedene Flaschen tragen musst. Deshalb haben wir für ein Straßenrennen (wie den Virgin London Marathon) die folgenden Ratschläge:

Mischen Dir 4 Stickpacks mit etwa 600- 750  ml Wasser (die Wassermenge hängt von der Kapazität Deine  Flasche / des Hydropack Flask ab). Dadurch entsteht eine sehr konzentrierte Mischung mit einer fast gelartigen Textur. Nutze  diese Mischung während des gesamten Rennens. Diese Mischung ist viel konzentrierter und hat ein stärkeres Aroma als üblich. Nutze daher Wasser aus Verpflegungsstationen, um durchzuspülen und Dich hydratisiert zu halten.

Hinweis: In diesem Beispiel ist  die Anzahl der verwendeten Stickpacks für Zielzeiten von etwa 4 Stunden. Deine Mischung  hängt davon ab, welche Zeit Du zu laufen planst (3 Stunden? Nimm´ 3 Stickpacks; 5 Stunden? 5 Stickpacks.) 

 

Tailwind-Tipps

Für Neukunden von Tailwind Nutrition, Marathonis und Ultras oder die in die Welt des Ausdauersports einsteigen.

Nutze diese Seite als Basis-Anleitung zur Verwendung von Tailwind Nutrition.

Jeder Körper arbeitet etwas anders, daher empfehlen wir dir, während des Trainings das persönliche Mischungsverhältnis von Tailwind / Wasser aus zu testen und damit zu experimentieren, bis Du die perfekte Kombination gefunden hast, die zu Dir persönlich passt.

Die übliche Anwendung von Tailwind ist, ein Stickpack (oder 2  Messlöffel aus dem Bigpack) mit 500-750 ml Wasser zu mischen und  verteilt auf eine Stunde zu trinken. Beispiel: Wenn Du einen Marathon in 4 Stunden beenden möchtest, verwende 4 Stickpacks, 5 Stunden? 5 Stickpacks

Tailwind liefert die gesamte Energie, die Du für ein Rennen benötigst. Du musst nichts mit Gelen ergänzen.

Nimm`  Tailwind, wenn Du länger als 1 Stunde trainierst.   

 

Tapering – der gefürchtete Teil des Marathon-Trainings.

Dies ist die frustrierendste Zeit in einem Marathonläufer-Trainingsprogramm. Du glaubst nicht, dass Du genug getan hast, und indem Du  in den 2-3 Wochen vor dem Marathon nicht so viel läufst, meinst Du plötzlich alle Fitness verloren zu haben. Dein Körper und andere Dinge fangen an zu schmerzen. Was wir  Dir versichern können ist, dass dies völlig normal ist und es das ist, was Läufer „Maranoia“ nennen. Das passiert fast jedes mal und es wird immer noch nicht einfacher !!

 

Share This
%d Bloggern gefällt das: